The Great American Solar Eclipse 2017

Die Grosse Amerikanische Sonnenfinsternis 2017

Jetzt wollt ihr bestimmt alle wissen, warum wir so einen pompösen Namen für eine Sonnenfinsternis haben. Brauchen wir.

Das ganze Land brauchte mal eine kurze Ablenkung. Hat nicht wirklich was verändert, aber für ein paar Minuten konnten wir wieder ruhig atmen und uns auf was anderes als Trump konzentrieren.

Es war schoen!

Wo war ich?

Ich war in Palm Springs. An der Bücherei wurden Solar Eclipse-Brillen herausgegeben. Natürlich kam ich 20 Leute zu spät. Also habe ich mir neue Freunde gesucht und gefunden, die dann ihre Brillen mit mir geteilt haben.

So sah die Brille aus, die unsere Augen schützen sollte…

Um 10.24 am Morgen hatten wir die maximale Finsternis, laut Berichten 62.02% hier in Palm Springs.

Es wurde daher also nicht dunkel, denn die Sonne war immer noch zu sehen. Aber für einen kurzen Zeitraum war es etwas „weniger strahlend“. Das ist die beste Beschreibung, die mir einfällt.

Kann sein, dass die Temperatur um ein paar Grade fiel, kann ich aber nicht vollkommen bestätigen. Ob 33C oder 36C ist schwer zu sagen.

Ich habe keine Fotos von der Sonnenfinsternis gemacht, da ich keinen Kamera-Filter hatte. Die Sonne war zu stark, um direkt ein Foto zu machen. Aber ich habe im Internet ein Foto gefunden und geklaut, dass die Sonnenfinsternis so zeigt, wie ich sie durch die Brille gesehen habe:

Der Mond ist das schwarze vor der hellen Sonne…

So sah es tatsächlich durch die Brille bei uns aus. Ziemlich cool!

(und Dank an den anonymen Fotografen, der sein Foto so bereitwillig den Suchmaschinen hergibt…)