San Diego Halbmarathon

Am 5. Juni bin ich dann tatsaechlich den San Diego Halbmarathon gerannt. Alle 13.1 Meilen oder 21 KM. Wie ich schon erzaehlt hatte, war es waerner als erwartet. Dazu kam noch eine erhoehte Luftfeuchtigkeit. Aber da ich ja eh nicht laufe, um den halben marathon zu gewinnen, sonderum, um Spass zu haben, macht das langsame rennen auch nichts aus.

Um 5 Uhr morgens im Hotel. Bereit zum Aufbruch zum Start. GAEHN!

RnRSD (7)

Neben dem Start – wir waren natuerlich viel zu frueh.

RnRSD (8)

In unserem Start-Corall. Noch 20 Minuten bis wir starten duerfen.

RnRSD (13)

Irgendwo waehrend des Laufs.

RnRSD (14)

Irgendwoanders waehrend des Laufs.

RnRSD (15)

Und dann: GESCHAFFT! Und eine Medaille, damit ihr’s glaubt!

RnRSD (11)

Und hier der Grund, warum ich laufe und seit Jahren fuer die Leukemia & Lymphoma as Freiwillige arbeite und Spenden sammel:

Therapien, die von Spenden an die LLS finaziert werden, helfen nicht nur Patienten mit Blutkrebs sondern auch anderen Krebpatienten.

Fuer diejenigen von euch, die mich mit Spenden unterstuetzt haben: VIELEN DANK!

Fur diejenigen, die mich noch gerne mit einer Spende unterstuetzen wollen, hier ist meine Spenden-Seite fuer die Leukemia & Lymphoma Society.

http://pages.teamintraining.org/calso/yourway16/tkudla

RnRSD (17)