Hawaii – Big Island

hawaiiIm Januar – kurz vor meinem Job-und Ortswechsel – ging’s fuer einen Kurztrip nach Hawaii.

Hawaii (auch „Big Island“ genannt), ist mit rund 10.433 km² die größte Insel des US-Bundesstaates Hawaii und die größte Insel der Vereinigten Staaten. 2007 wohnten rund 173.000 Bewohner auf Big Island, die hauptsächlich am Tourismus, aber auch am Anbau von Bananen und Kona-Kaffee verdienen.

Die Insel wird dominiert durch den Vulkanismus, zum einen durch die beiden benachbarten Vulkane Mauna Loa und Mauna Kea, zum anderen durch den hochaktiven Kīlauea.

Ich bin dann mal auf dem Boden des Vulkan’s Kilauea herumgelaufen (keine Angst, alles mit Park-Ranger).

Der Vulkan ist aktiv und es brodelt recht heftig. Ich habe den Rauch in allen Bodenritzen aufsteigen sehen koennen. Das war schon ein ganz mulmiges Gefuehl, und besonders dann, als der Park-Ranger meinte, wir muessten jetzt mal schnell wieder aus dem Vulkan steigen…

Den Rest der Zeit habe ich dann am Strand verbracht, wie sich das so gehoert. Und natuerlich guten Kona-Kaffee getrunken und gekauft.

 

Mount Hood – Oregon

OK, ich geb’s zu, es ist ein bischen spaet fuer einen Winterbericht und Schnee. Aber ich wollte euch diese Aussichten nicht ganz vorenthalten.

Der Stratovulkan Mount Hood liegt etwa 70 km östlich von Portland im US-Bundesstaat Oregon. Mit 3425 m ist er der höchste Berg in Oregon und der vierthöchste der Kaskadenkette. Große Teile des Berges sind unter dem Namen Mount Hood Wilderness als Wilderness Area, der strengsten Klasse von Naturschutzgebieten in den USA, ausgewiesen.

An der Südflanke des Mount Hood steht unmittelbar über der Waldgrenze die 1937 erbaute Timberline Lodge. Das Gebäude diente unter anderem als Kulisse für die Außenaufnahmen des 1980 gedrehten Films „Shining“ von Stanley Kubrick nach dem gleichnamigen Roman von Stephen King.

 

Mt Hood-1-Jan-2016