Grand Canyon, Arizona – North Rim

Im Grand-Canyon-Nationalpark liegt der größte Teil des Grand Canyon [grænd ˈkænjən], einer steilen, etwa 450 Kilometer langen Schlucht im Norden des US-Bundesstaats Arizona, die während Jahrmillionen vom Colorado River ins Gestein des Colorado-Plateaus gegraben wurde.
Der Canyon zählt zu den großen Naturwundern auf der Erde und wird jedes Jahr von rund fünf Millionen Menschen besucht.
Das Gebiet um das Tal wird in drei Regionen aufgeteilt: Den Südrand (South Rim), der die meisten Besucher anzieht, den im Durchschnitt ca. 300 m höher gelegenen und kühleren Nordrand (North Rim) und die Innere Schlucht (Inner Canyon). Der Südrand des Grand Canyons liegt im Durchschnitt auf 2100 m ü. M., während der Colorado im Durchschnitt auf 750 m ü. M. fließt. (Wikipedia: https://de.wikipedia.org/wiki/Grand-Canyon-Nationalpark)

Red Canyon, Utah

Der Red Canyon befindet sich etwa 15 km nordwestlich vom Bryce-Canyon-Nationalpark und liegt auf dem Colorado-Plateau am südöstlichen Rand des Paunsaugunt-Plateaus. Im Gegensatz zum Nationalpark betritt man den Red Canyon vom Talboden aus, während der Bryce Canyon vom Hochplateau aus erreicht wird. Im Tal verläuft das zumeist trockene Flussbett des Paria Rivers, einem 121 km langen rechten Nebenfluss des Colorado Rivers. Wasser, Wind und Eis erodierten das Gestein der Hochebene zu bizarren roten Felsnadeln, den so genannten Hoodoos, die eine Höhe bis zu 60 Meter erreichen. Ihre intensive rote Färbung erhielt die Gesteinsschicht aus der Claron Formation durch das in ihr enthaltene Eisenoxyd. (Wikipedia: https://de.wikipedia.org/wiki/Red_Canyon_(Utah))

Red-Canyon-2Red-Canyon-1